MENU

Grüner Charme!

Wie erdige, grüne Wandfarbe Eleganz und Ruhe in Eure Räume bringt...

WANDFARBE

by Anna, 28.09.2015

Grüne Wandfarbe ist häufig mit Vorsicht zu genießen – ein falsch gewähltes Grün kann schnell schrill, giftig und zu dominant wirken. Der Wunsch nach einem fröhlichen Apfelgrün kann schnell zu viel Frust führen. Bei kaum einer Farbe ist die ‚richtige Pigment-Mischung‘ so wichtig wie bei Grün. Das gleiche gilt auch für die richtige Farbqualität. Ob Hochglanz-Lack oder pudrig-matte Kreidefarbe macht bei Grün besonders viel aus, wenn man sich die Natur in die Räume holen möchte.

In meiner Kollektion gibt es auffallend viele Grüntöne. Ich finde nämlich, dass sie häufig hervorragend zu unseren Holzfußböden und Holzmöbeln passen, einen passenden Rahmen geben und eine positive Ausstrahlung haben. Ich habe sie in drei Gruppen unterteilt: die eher blaustichigen Türkis- und Aquatöne (die häufig auch noch als Grün empfunden werden), die eher gelbstichigen Grüntöne und die umbrastichigen Grau-Grüntöne. Den letzteren möchte ich mich heute besonders widmen, da sie gerade für Grün-Skeptiker einen einfachen Zugang gewähren.

Umbra ist ein Pigment aus der Natur, das ich häufig verwende, um Farbtöne abzutönen. Durch das Zusammenmischen von Pigmenten wie Blau, Gelb, Orange und ein bisschen Umbra bekommt man raffinierte, schlammige Grüntöne, die als Wandfarbe unheimlich warm, edel und zeitlos wirken.

‚Pamina‘ ist eine meiner ersten Mischungen dieser Art und gehört bis heute zu einem meiner am meisten verkauften Farbtöne. Nicht richtig Grün, nicht richtig Grau, nicht richtig Schlamm passt sich ‚Pamina‘ an Raum- und Lichtverhältnisse an und wirkt zu jeder Tageszeit unterschiedlich – aber immer zeitlos und schön.

‚Thonga‘ gehört eigentlich schon zu den Schlammtönen, hat aber durch den leichten Umbra-Anteil und ein bisschen Gelb und Blau auch einen klaren Grünstich. In diesem Bild ist das Treppengeländer im olivstichigen Grau-Grün ‚Kensington‘ und dem Anthrazit ‚Oskar‘ kombiniert.

‚Saporo‘ hat weniger Grau-Anteil als Thonga oder Pamina und wirkt insgesamt noch frischer und fröhlicher. In diesem Gästezimmer war wichtig, dass die Durchblicke in die Natur untermalt werden. Durch diese grüne Wandfarbe, die viele natürliche Pigmente enthält, wirkt dieser Raum besonders leicht und durchflutet.

Auch in dieser Gründerzeitvilla wirkt Saporo freundlich und so, als ob die Farbe immer schon im Raum gewesen wäre. Als Hintergrundfarbe für Kunst ist sowohl Saporo, als auch die anderen soeben vorgestellten Grau-Grüntöne sehr passend, da sie zurückhaltend sind, aber die Komplementärfarben in Kunstwerken besonders schön zur Geltung bringen.

Holzhausen ist in gewisser Weise eine Kombination aus Pamina und Saporo– nicht so grau wie Pamina aber nicht so ‘sauber’ wie Saporo. Holzhausen ist hier in einer Kölner Villa an den Wänden des Esszimmers und im Wintergarten. Als Kunstliebhabern war es den Eigentümern sehr wichtig, dass sich die Farbe zurücknimmt, aber nicht so blass ist, dass die Kunstwerke keinen Hintergrund haben. Sehr gelungen wie ich finde!

Ginkgo ist kräftiger als die anderen vorgestellten Töne – aber immer noch nicht grell. Je nachdem wie hell der Raum ist, wirkt er mit dieser grünen Wandfarbe freundlich, ruhig und warm. In diesem Arbeitszimmer ist er mit einem Schreibtisch in Oskar lackiert kombiniert. Die Stimmung ist männlich, etwas gediegener und sehr ruhig.

Man kann die Ginkgo aber auch viel verspielter kombinieren, dann wirkt der Farbton gleich etwas belebter!

Knippies Grün habe ich mal für einen guten Freund gemischt, der sagte, ihm fehle eine bestimmte grüne Wandfarbe in meiner Palette, die einerseits kräftig und leuchtend ist, gleichzeitig aber olivstichig und ruhig wirkt. In der Tat hatte ich einen solchen Ton zu dem Zeitpunkt nicht. Hier ist der Raum noch nicht eingerichtet, aber wirkt allein durch den Farbton eingerahmt und stimmig!

In einem weiteren Beitrag schreibe ich dann über die noch kräftigeren, frischeren Grüntöne wie ‘Hope’, ‘Calypso’, ‘Ceylon’ und ‘Bonito’. Freut euch auf schöne, inspirierende Fotos und Farbtöne!

FarbeGRÜNWandfarbe

Folgen Sie uns auf Instagram